Willkommen bei AMSELBEIN!

Die Buchhandlung mit Antiquariat im Zentrum von Bad Fischau-Brunn.


Foto Geschäft
Öffnungszeiten
Donnerstag 9:00 - 12:30 Uhr 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 9:00 - 12:30 Uhr 13:30 - 18:00 Uhr
Samstag 9:00 - 12:30 Uhr
Adresse / Kontakt

Wiener Neustädter Str. 4
A-2721 Bad Fischau-Brunn

Telefon: +43 676 9488277
Email: buch@amselbein.at

Online (antiquarisch)

Sie finden uns auch auf ZVAB.com und Booklooker

Jede Buchbestellung möglich - Lieferung bei Neubüchern innerhalb eines Tages.

Egal ob eine Neuerscheinung oder ein vergriffenes Buch; wir finden und bestellen für Sie.

Bestellungen per Telefon, E-Mail oder
direkt in der Buchhandlung

Auf Wunsch werden Sie benachrichtigt wenn ihr Buch eingetroffen ist (SMS, E-Mail oder Anruf).

Neu - Aktuell

Donnerstag, 12. Mai 2022 | 19:30 Uhr | Schloss Fischau | Eintritt: € 15,00

Einladung zur Buchpräsentation & Lesung „Grenzenlos?“

 

Es lesen Xaver Bayer, Barbara Neuwirth und Peter Steiner

Musik: Tino Klissenbauer

Durchs Programm führt Wolfgang Kühn

Forum Schloss Fischau, Wiener Neustädter Str. 4, 2721 Bad Fischau

Anmeldungen unter art@schloss-fischau.atoder buch@amselbein.at

 

Zum Buch:
Im Jahr 2020 wurde die Europäische Union auf eine harte Probe gestellt. Aus Angst vor der Ausbreitung eines unberechenbaren Virus gingen zum Schutz des eigenen Landes die Grenzbalken runter, der März 2020 wird als jener Monat in die Geschichte eingehen, in dem Europa seine Landesgrenzen vollständig zurückbekommen hat, in dem die erträumte Einheit zumindest vorübergehend wie ein Kartenhaus in sich zusammengebrochen ist.

Die neueste Anthologie der Literaturedition Niederösterreich erscheint passend zum 25-jährigen Jubiläum des österreichischen EU-Beitritts und bietet ein buntes Spektrum an essayistischen und literarischen Beiträgen zum Thema Grenzen: politische Grenzen, Grenzen in unseren Köpfen, Grenzen, die eigentlich schon überwunden geglaubt waren.

Sieben Autorinnen und sieben Autoren haben sich der Thematik aus unterschiedlichen Perspektiven genähert, die Texte sind sowohl vor als auch während der Pandemie COVID-19 entstanden, was der Anthologie zusätzliche Aktualität verleiht.