• Buchcover

    Bergsteigen im Flachland

    Urs Mannhart

    In seinem neuen Roman folgt der Schweizer Autor gleich mehreren Protagonisten quer durch Europa.

    Die Schauplätze: Serbien, Aserbaidschan, Schweiz, Rumänien, Kosovo, Slowenien, Niederlande, Spanien, Russland, Frankreich, Italien, Montenegro, Österreich, Polen, Dänemark, Norwegen, Deutschland, Bosnien und Finnland – von dort allerdings kommt nur ein Brief, ein Liebesbrief. Ein Reiseziel wird es (leider) dennoch nicht.

  • Buchcover

    Blauschmuck

    Katharina Winkler

    „Ich sitze vor dem Holzstoß in der Küche, suche die runden Scheite und schlichte sie ganz nach oben. Rundes Holz macht blaue Flecken, kantiges zerreißt die Haut.“

    Wen man so denkt und handelt geht man nicht mehr durch die Hölle, man hat sich längst in ihr eingerichtet. So auch Filiz, die Hauptfigur in Katharina Winklers Debütroman „Blauschmuck“.

  • Buchcover

    Cox oder Der Lauf der Zeit

    Christoph Ransmayr

    „Für immer bleiben im Schutz seiner geschlossenen Augen, hinter einem vom eigenen Blut durchpulsten Vorhang, hinter dem alles denkbar und träumbar wurde, ohne vom Anblick der Wirklichkeit widerlegt zu werden.“

    Cox oder Der Lauf der Zeit ist ein prachtvoll erzähltes Werk über die Zeit, deren Verlauf alle und alles verbindet. Von den Lebenden hinein in die Vergangenheit bis in die Gräber der Toten und auf der anderen Seite der Skala in die Zukunft der nächsten und nächsten und übernächsten Generationen. Die Aufgabe der Uhrenbauer ist es diese Verknüpfungen aufzuzeigen, die Zeit in all ihrer Regel- und Unregelmäßigkeit sichtbar zu machen.

  • Buchcover

    Der Mond flieht (Eine Sommergeschichte)

    Rax Rinnekangas

    „Alles wäre genau gleich und gleichzeitig ganz anders.“

    Was immer man sich unter einer Sommergeschichte vorstellt. „Der Mond flieht“ hat es. Mit einer poetischen Leichtigkeit treibt die Erzählung des an der Grenze zur Pubertät stehenden Lauris durch den finnischen Sommer der frühen sechziger Jahre.

    Freude, Trauer und Sühne sind die drei Teile die die Erzählung einteilen. Das Geschwisterpaar Sonja und Leo und ihr Cousin Lauri sind die drei Hauptfiguren der Erzählung. Gemeinsam haben sie am Latvala Hof, auf dem Sonja und Leo lebten, bereits mehrere Sommer gemeinsam verbracht. Dieses Mal aber war vom ersten Tag an klar, dass die kommende Zeit eine neue Welt beinhalten würde.

  • Buchcover

    Giacumbert Nau – Bemerkungen zu einem Leben

    Leo Tuor

    Giacumbert Nau ist auf Rätoromanisch 1988 und auf Deutsch 1994 das erste Mal erschienen. Im Limmat Verlag ist 2012 der erste Teil der Surselver Trilogie in zweisprachiger Version erschienen [Giacumbert Nau (1988), Onna Maria Tumera (2002), Settembrini (2006)].

    Die sehr eindringlichen und radikalen Bildern lassen die Poesie des Buches noch stärker wirken. Tuor zeigt uns eine Welt wie wir sie zuvor nicht gesehen haben obwohl wir sie kennen. Man kann sich dem verschließen oder Giacumbert mit offenem Blick immer wieder und wieder folgen.

  • Buchcover

    Magical Mystery oder die Rückkehr des Karl Schmidt

    Sven Regener

    "Magical Mystery" ist ein Buch für Partylöwen und Denker, ein Buch für Romantiker und Kleintierfreunde. Ein Buch das man liebt oder eben ganz das Gegenteil. Wobei das müsste dann schon noch mal genauer geklärt werden, so stehen lassen kann man das nicht. Schon allein deshalb, schon allein weil wir alle gern einen Karl Schmidt an unserer Seite hätten.

    Wer Herrn Lehmann mochte wird ihn hier dennoch nicht vermissen. Man erinnert sich kurz an ihn, man schmunzelt und schon ist man wieder in der neuen Welt von Karl Schmidt. Eine Welt in der die Grenze zwischen Tiefsinnigem und Irrsinnigem in einer humorvollen Linie verläuft die uns mit Freudentränen des Lachens in den Augen in Fahrtrichtung Hoffnung bugsiert.

  • Buchcover

    Wenn Gott tot ist

    Brigitte Schwaiger

    „Es hatte nun die erst wirklich schwere Zeit in meinem Leben begonnen, unzählige Jahre bis heute, in denen ich nicht begriff und nicht begreife, warum ich leben muß und wozu.“

    Zum beschriebenen Zeitpunkt war Brigitte Schwaiger 22 Jahre alt. Bis 2010 dauerte das Fragen an. Das Zitat ist aus ihren 2012 erschienen Memoiren „Wenn Gott tot ist“ entnommen.

  • Buchcover

    Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam

    Vea Kaiser

    ... ein weißes Kuvert, in dem in fein säuberlichen Blockbuchstaben auf einem karierten Zettel geschrieben stand: Wenn ihr mich sabotiert, dann sabotier ich euch.

    Damit legt die Hauptfigur des Romans, Johannes A. Irrwein, im Alter von zwölf Jahren seinen Standpunkt fest. Seine Eltern haben es nicht leicht. Aber zurück zum Anfang der Geschichte: zum Holzschnitzer Alois Gerlitzen ins Jahr 1959.

  • Buchcover

    papier gesungen – Gedichte

    Hubert Hutfless

    Ein Dichter, ein Lyriker – ich spreche über eine Figur aus einem Film – dieser Mann, ist Lyriker obwohl er noch nie etwas veröffentlicht hat und auch nicht beabsichtigt dies je zu tun – Originalton Hubert H. dazu: „Bist du deppert, er könnte ein Vorbild für mich sein!“